TSV Mädels im Einsatz beim Frauen Pokalfinale

DFB Pokalfinale Frauen


Den Anfang machten unsere Jüngsten: Bereits zum dritten Mal in Folge spielten unsere D Juniorinnen das Turnier auf den Vorwiesen des Rhein-Energie Stadions. Im Turnier um den FVM Pokal zeigten die Mädels von Beginn an eine engagierte Leistung und gingen mit viel Freude in die Spiele. In der Zusammensetzung noch nie auf dem Platz und urlaubsbedingt, sowie aufgrund von Abstellungen an das parallel laufende Turnier der Talentförderzentren, ohne Auswechselspielerinnen, steigerte sich die Mannschaft von Trainer Jens Hennies von Spiel zu Spiel und erreichte mit drei Siegen und drei Unentschieden bei nur einem Gegentor am Ende einen hervorragenden zweiten Platz. Dabei wurde der Turniersieg nur um ein Tor verpasst. Garant des Erfolges waren eine sehr gute Verteidigung und ein schnelles Umschaltspiel. Im Anschluss ging es dann ins Stadion unsere B Juniorinnen anfeuern und das Pokalendspiel der Frauen sehen.
Ebenfalls schon am morgen machten sich acht unserer B Juniorinnen auf den Weg zum Stadion. Sie wirkten an der Eröffnungszeremonie als Fahnenträgerinnen mit. Nach kurzer Einweisung und Gruppenaufteilung verbrachten die Mädels den Vormittag mit Einüben der Einlaufzeremonie. Hier stießen dann auch zwei TSV Neuzugänge aus dem U14 Turnier der Talentförderzentren hinzu und wurden in die Gruppe integriert. Die Einlaufzeremonie verlief perfekt. Im Anschluss wurde das Pokalfinale der Frauen gemeinsam mit den Eltern verfolgt. In einer durchaus spannenden Partie hielt Sand lange gegen den Favoriten aus Wolfsburg mit, der sich aber am Ende nicht unverdient mit 2:1 durchsetzen konnte. Im Anschluss der Partie kamen unsere Mädels noch einmal zum Einsatz, bevor dann nach der Pokalüberreichung noch Zeit war für Fotos auf der Siegertribüne und mit den gut-aufgelegten Wolfsburger Nationalspielerinnen Almuth Schult und Alexandra Popp.

Einhellige Meinung: Klasse Aktion!

DFB Pokalfinale Frauen
home zurück