D-Junioren Jahrgang 2000 on Tour 2013

D2000 Kirchheim


Zum zweiten Mal fuhren die D-Junioren diesmal mit 8 Erwachsenen und 19 Kindern nach Kirchheim (Hessen) zu einem Internationalen Turnier! Am Freitagnachmittag ging es bei strahlendem Sonnenschein los. Trotz Stau auf der Autobahn war die Stimmung in den 8 Autos gut, und gegen 18 Uhr kamen die ersten im Feriendorf Eisenberg an. Schnell wurden die Häuser bezogen. Nach dem Essen um 19 Uhr konnten die Kinder ihren Abend frei gestalten, und was taten sie, natürlich auf einem der Sportplätze Fußball spielen! Um 23 Uhr war Nachtruhe angesagt. Nach einer kurzen Nacht ging es schom um 9:00 Uhr mit dem 1. Spiel los. Der TSV stellte zwei Teams und das 1. Spiel auf dem Sportplatz Niederaula hieß TSV 1 - TSV 2. Team 1 gewann mit 4:1. Hier die weiteren Ergebnisse:
SG Handwerk Rabenstein 1 - TSV Wolsdorf 1 1:3
TSV Wolsdorf 2 - SV Wermelskirchen 1:0
TSV Wolsdorf 1 - SV Wermelskirchen 6:0
TSV Wolsdorf 2 - Hünefelder SV 0:1
Hünefelder SV - TSV Wolsdorf 1 4:1
SG Handwerk Rabenstein 1 - TSV Wolsdorf 2 0:5
Damit hatte Team 1 das Halbfinale erreicht. Team 2 schlug sich ganz hervorragend und konnte den 3. Platz in der Gruppe belegen.
Der Nachmittag war frei, und die Kids tollten sich auf den Sportplätzen oder im Badesee.
Am Sonntagvormittag musste Team 2 in den Platzierungsspielen ran. Leider war das Pulver verschossen, die Kraft fehlte und man hatte auch Pech. 2 Niederlagen und 1 Unentschieden bedeuten letztendlich den 10. Platz. Am Nachmittag, bei brütender Hitze auf dem Kunstrasenplatz von Bad Hersfeld, musste Team 1 gegen den Top-Favoriten aus HooGee 2000 (Finnland) ran. In einem tollen Spiel über 1 x 35 Minuten waren wir die etwas bessere Mannschaft, konnten aber leider kein Tor machen. So musste das Elfmeter-Schießen (oder waren es doch 13 Meter?!) entscheiden! Trotz toller Torwartparaden setzten sich die Finnen hier kanpp mit 2:1 durch. So trafen wir im Spiel um Platz 3 wieder auf unsere neuen Freunde aus Hünefeld! Schnell haben wir uns darauf geeinigt, nur ein Elfmeterschießen durch zu führen. Bei der Hitze, 2 Tage mit sehr wenig Schlaf und nochmals 35 Minuten, nein, das musste nicht sein! Hier konnte unser Team mit 2:1 gewinnen! HooGee gewann das Endspiel souverän gegen Klein-Zimmern mit 4:0.

home zurück