Mädels mit starkem Auftritt im Verbandspokal

C Juniorinnen


Die Wolsdorfer U15 hatte sich viel vorgenommen: Nachdem man sich in der letzten Saison noch im Halbfinale des Verbandspokales in Aachen mit 3:0 geschlagen geben musste, wollte man diesmal einen der großen Vereine bezwingen. Dementsprechend konzentriert ging die Mannschaft der Trainer Andreas Meyer und Marco Grammersbach ins Spiel. Die ersten fünfzehn Minuten fanden zumeist in der Aachener Hälfte statt. Nach schönem Zuspiel in die Gasse legte unsere Mittelstümerin den Ball einschussbereit an der herausstürmenden Aachener Torhüterin vorbei und wurde von ihr etwas unglücklich von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter entschied auf Notbremse und schickte die Aachener Torhüterin vom Platz. Die kurzzeitige Verwirrung in der Aachener Hintermannschaft konnten die Wolsdorferinnen wenig später zur 1:0 Führung nutzen. Anstelle in Überzahl in Ruhe das Spiel aufzuziehen, verloren unsere Mädels jedoch im Anschluss komplett den Faden. Die Aachenerinnen investierten läuferisch viel und erspielten sich eine gute Chance nach der anderen - während die Wolsdorferinnen lieber nebenher liefen. Aachen schaffte so den Ausgleich und praktisch mit dem Halbzeitpfiff sogar das 1:2.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren unsere Mädels dann wieder konzentriert auf dem Platz und erspielten sich einige hochkarätige Chancen. Aachen blieb mit dem ein oder anderen Konter gefährlich. Es dauerte jedoch bis zur 57. Minute bevor die Wolsderferinnen erst den Ausgleich und dann in der 65. Minute den 3:2 Siegtreffer erzielen konnten.
Fazit: In einem umkämpften Fußballspiel hielten die Wolsdorferinnen dagegen und hatten mit geschlossener Mannschaftsleistung das bessere Ende für sich. Im Pokalviertelfinale wartet jetzt der SV Merken (Kreis Düren).

home zurück