Westdeutsche Hallenmeisterschaften

2000-2002er B Juniorinnen


Samstagmorgen machten sich unsere B Juniorinnen auf zu den westdeutschen Futsal Meisterschaften in der Sportschule Wedau. Nach der Gruppenauslosung fand sich der TSV mit dem SV Thomasstadt Kempen, SG Erfthöhen, FSV Gütersloh und DJK Mintard in Gruppe A wieder. Im Eröffnungsspiel gegen Thomasstadt Kempen verlor man trotz kurzzeitiger 1:0 Führung den Faden, war mental noch nicht so ganz im Turnier angekommen und verlor das Spiel unnötig mit 2:4. Die Spiele gegen Erfthöhen und Mintard konnten dann wiederum überzeugend gewonnen werden. Da dies Thomasstadt auch gelang musste ein Sieg gegen die U17 Juniorinnen Bundesligamannschaft des FSV Gütersloh her, um noch ins Halbfinale einziehen zu können. Im Sonntagmorgen-Spiel um 9:00 Uhr Anstoß zeigten die Wolsdorferinnen im Gegensatz zum Vorjahr trotz der frühen Stunde eine überragende Leistung und konnten die Partie bis zum Schluß offen gestalten. Enstand nach zwanzig Minuten Spielzeit 2:2 und das Wissen, dass hier mit besserer Chancenverwertung viel mehr drin gewesen wäre. Im gesamten Turnier lag allein die Zahl der Wolsdorfer Pfostentreffer gut im zweistelligen Bereich. Souveräner Turniersieger wurde die Bundesliga Mannschaft vom 1.FC Köln. Damit stellt der FVM in der kommenden Endrunde auch wieder vier Teilnehmer.
Mit einer U16 im Schnitt war der TSV Wolsdorf die jüngste Mannschaft auf den westdeutschen Futsal Meisterschaften. Das lässt für die nächste Hallensaison einiges erwarten. Jetzt gilt es den Schwung und die vielen positiven Eindrücke aus der gemeinsamen Zeit mit der Mannschaft bei den erfolgreichen Turnieren auf Verbands und Regionalverbandsebene mit in die Meisterschaft zu nehmen. Start der Rückrunde in der Mittelrheinliga ist der 5. März bei DJK Südwest Köln.

home zurück